Überspringen zu Hauptinhalt

AOK – Arbeitsplätze in der Region sind zukunftssicher!

AOK – Arbeitsplätze in der Region sind zukunftssicher!

Digitale Unterstützung ermöglicht auch weiterhin flächendeckend persönliche Beratung vor Ort

Wie keine andere Krankenkasse ist die AOK Bayern im Freistaat vor Ort vertreten. „Dies soll in unserer Region auch künftig so bleiben“, sagt Jürgen Göppner, ehrenamtlicher Beiratsvorsitzender der Versichertenseite. „Wir können die lokale Präsenz erhalten, weil wir auch stark auf digitale Vernetzung und Online-Angebote setzen.“ Was zunächst widersprüchlich klingt, verdeutlicht Jürgen Göppner am Beispiel der Versichertenberatung. So gebe es weiterhin überall vor Ort persönliche Ansprechpartner für die Beratung zu den wichtigsten Leistungs- und Versicherungsfragen. Bei komplexen Fragestellungen werden jedoch zusätzlich Experten aus ganz Bayern digital zugeschaltet. „Durch diese lokal-digitale Zusammenarbeit kann die AOK Bayern auch künftig eine hohe Beratungsqualität vor Ort garantieren“, so der Beiratsvorsitzende.

Arbeitsplätze vor Ort gesichert

„Während andere Digitalisierung nutzen, um sich aus der Fläche zurückzuziehen, nutzen wir Digitalisierung, um in der Fläche zu bleiben“, betont Peter Oberst, Beiratsvorsitzender auf Seite der Arbeitgeberkunden der AOK. „Wir erhalten dadurch die Vor-Ort-Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kundenberatung und zugleich können auch die digital zugeschalteten Experten an ihren Arbeitsplätzen überall in Bayern bleiben.“ Es gebe keine Zentralisierung, vielmehr würden die Experten von ihren bisherigen Arbeitsplätzen aus in virtuellen Teams bayernweit zusammenarbeiten. „Dass die meisten Arbeitsplätze vor Ort bleiben, bedeutet auch wirtschaftlich eine Stärkung der Region“, so Peter Oberst.

thumbnail of Anzeige-Dezember 2019
thumbnail of Anzeige Dezember 2021
thumbnail of Dez 18
thumbnail of Seifert_94x53mm 2020
thumbnail of SAPV_RollUp-171026-Freigabe2

Frankenbote

Kipfmüller Media GmbH
Bahnhofstraße 33a
91710 Gunzenhausen

Tel.: +49 9831 3272
Fax: +49 9831 4745
E-Mail: info@frankenbote.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 16:30 Uhr

Freitag
08:00 – 13:00 Uhr

Frankenbote

Kipfmüller Media GmbH
Bahnhofstraße 33a
91710 Gunzenhausen

Tel.: +49 9831 3272
Fax: +49 9831 4745
E-Mail: info@frankenbote.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 16:30 Uhr

Freitag
08:00 – 13:00 Uhr

Frankenbote

Kipfmüller Media GmbH
Bahnhofstraße 33a
91710 Gunzenhausen

Tel.: +49 9831 3272
Fax: +49 9831 4745
E-Mail: info@frankenbote.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 16:30 Uhr

Freitag
08:00 – 13:00 Uhr

An den Anfang scrollen